Neuigkeiten

Exerzitien im Alltag 2018

Hagen, 7.2.2018

Ex1

In der Fastenzeit 2018 werden fünfwöchige Exerzitien im Alltag unter dem Motto: „Jesus, wer bist du für mich?“ angeboten. Sie bieten die Möglichkeit, Jesus (neu) zu begegnen und ihn für sich selbst (besser) kennenzulernen. Die Treffen finden vom 15.02. bis zum 15.03. jeden Donnerstag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr an wechselnden Orten im Pastoralen Raum statt. Es wird ein Fahrdienst angeboten. Anmeldung bis zum 12.02. bei Pastor Ansgar Hester (02331/3779537) oder Gemeindeassistent Arthur Gorny (02334/444665). Wir freuen uns auf Sie!

Familienwochenende 2018

Hohenlimburg, 7.2.2018

DSC01254 c tanjamuennich

Wir laden Familien zu einem gemeinsamen Wochenende ein, und zwar von Freitag, 15. Juni  bis Sonntag, 17. Juni Nachmittag.

Ziel ist auch dieses Mal wieder das Haus „Auf dem Ahorn“ in Wiblingwerde.

Um der Natur in besonderer Weise auf die Spur zu kommen, ist für diese Tage vieles geplant,

wie z.B. die „Anreise“ als mögliche Wanderung von Hohenlimburg nach Wiblingwerde,

Übernachtungen im Zelt, Erkundung der Umgebung durch Wanderungen bei Tag und Nacht,

ein gemeinsamer Gottesdienst...

 

Die Unterbringung erfolgt in eigenen Zelten (oder auf besonderen Wunsch im Zimmer).

Die relativ günstige Zeltübernachtung und ein besonderer Zuschuss aus Paderborn machen es möglich,

dass nur Erwachsene zahlen, und zwar für Unterkunft und Verpflegung für die gesamte Zeit:

 pro Person im Zelt 70,- Euro

pro Person im Zimmer 100,- Euro

Weitere Informationen folgen für alle, die sich anmelden. Ein Vortreffen für die-jenigen, die mitfahren wollen,

wird am Donnerstag, den  26. April 2018 um 20.00 Uhr in der Alten Weinhofschule stattfinden.           

Bitte schon vormerken! 

Hier finden Sie das Anmeldeformular zum Download: FamilienWochenende.pdf

Unsere Gottesdienstzeiten - Einladung zum Erfahrungsaustausch

Hagen, 1.2.2018

 Bild1

Seit Ostern 2017 gelten unsere bisherigen Gottesdienstzeiten. Sie entstanden durch das Mitwirken vieler Menschen aus unseren vier Gemeinden bei einem Themenabend im Januar 2017 in Hohenlimburg und wurden schließlich durch den damaligen Pastoralverbundsrat in Kraft gesetzt.

Nach einem knappen Jahr laden wir nun alle Interessierten zu einem Erfahrungsaustausch ein: Wie haben sich die Zeiten etabliert? Was hat sich verändert? Welche positiven und negativen Resonanzen gibt es? Sind, im Rahmen der Möglichkeiten, Verbesserungen vorzunehmen? Welche Möglichkeiten liturgischer Angebote gibt es?

Am Mittwoch, 21. Februar 2018 um 19.30 Uhr
in der St.-Elisabeth-Kirche, Franziskanerstraße, 58097 Hagen

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit des Austauschs und der Mitgestaltung  und nehmen Sie an diesem Abend persönlich teil.

Die Ergebnisse dieses Austauschabends werden dem neuen Pastoralverbundsrat als Beratungsgrundlage dienen.

Es wäre schön, wenn sich in den einzelnen Gemeinden Fahrgemeinschaften bilden könnten. Wer gerne teilnehmen möchte, aber keine Mitfahrgelegenheit findet, melde sich bitte im Pfarrbüro!

Plakat Gottesdienstordung2018

Kindergottesdienst zu Karneval

Hagen, 31.1.2018

Am Samstag, den 10. Februar findet in St. Elisabeth wieder ein Kindergottesdienst für Kinder im Krabbel- und Kindergartenalter statt:

Unbenannt

Kolpingfamilie St. Bonifatius sammelte 120 Paar Schuhe in 2017

Hohenlimburg, 29.1.2018

 KF-Schuhe

Mit einem Sammelergebnis von 120 Paar Schuhen hat die Kolpingfamilie St. Bonifatius das Ergebnis ihrer Sammlung aus dem Vorjahr 2016 (150 Schuhe an 2 Wochenenden) fast erreicht. 238.940 gespendete Schuhe waren in 2016 bundesweit zusammengekommen. Sie werden in einer Recyclingfirma sortiert, dann an Einzelhändler weitergegeben und in Afrika, Nahost und Osteuropa vermarktet. „Gebrauchte und gut erhaltene Schuhe sind eine Ware, die weltweit gehandelt wird“ so eine Presseerklärung des Kolpingwerkes. „30 % der Menschen in Afrika leben vom Handel mit Gebrauchtem“ so die Pressemitteilung weiter; „sie verlieren ihre Beschäftigung, wenn sie auf die gut erhaltene, gebrauchte Ware verzichten müssten“. Das internationale Kolpingwerk erhält von der Recyclingfirma etwa 0,31 Euro für jedes gut erhaltene Paar. Der Gesamtbetrag fließt ohne Abzüge als Zustiftung an die Internationale Adolph Kolping Stiftung. Die Zinserlöse daraus gibt Kolping in die Entwicklungshilfe. „Wir bedanken uns bei den Hohenlimburger Spendern und freuen uns über das Ergebnis“, so Ansgar Hester, Präses der hiesigen Kolpingfamilie.

KFD Themenabend "Gefängnisseelsorge"

Hohenlimburg, 23.01.2018

IMG-20180123-WA0007

Der erste Themenabend am 23. Januar 2018 der kfd  St. Bonifatius in Hagen-Hohenlimburg  mit dem evangelischen Pastor Herrn Dirk Harms zum Thema Gefängnisseelsorge fand bei den Frauen aus Hohenlimburg und Umgebung großen Anklang. Über 20 Frauen waren gekommen, um sich des Themas anzunehmen und über die Gegebenheiten und dem Alltag der Gefängnisseelsorge in der JVA Schwerte zu informieren. Die JVA Schwerte ist für erwachsene Männer im geschlossenen Vollzug zuständig.  Herr Pastor Harms berichtete, dass er mit Männern aus den unterschiedlichsten Kulturen und Religionen im Kontakt ist und für alle Gruppen geeignete Wege finden muss, einen Zugang zu den Männern zu erhalten. Seine Vorstellung ist es, so berichtete er, Gottesdienste anzubieten, aus denen jeder Mann für sich etwas Gutes mitnehmen kann. Über die Gründung einer Theatergruppe, in der die Männer,  trotz ihrer oft geringen Bildung, erstaunliche schauspielerische Talente entwickeln, ist es ihm gelungen, Zugang zu den Männern zu bekommen und in Gesprächen mit ihnen zu sein. Die Proben und Aufführungen finden in deren Freizeit statt und die Männer erhalten die Chance den normalen Alltag zu erleben. Manchmal gelingt es ihm sogar, die Verbrechen mit den Männern zu reflektieren und den Tätern auch die Seite der Opfer näher zu bringen.

IMG-20180123-WA0010

Des Weiteren berichtete Herr Pastor Harms über die seelsorgerische Begleitung, wenn eine Entlassung aus dem Gefängnis anstehe. Er erzählte über die Schwierigkeiten der Männer, sich in den normalen Alltag wieder einzufinden, eine Arbeitsstelle und eine Wohnung zu finden und wie notwendig seine Unterstützung sei.

IMG-20180123-WA0010

Die Frauen stellten viele Fragen, die sich aus dem Bericht von Herrn Harms erst ergeben haben. Alles in allem haben die Frauen einen sehr bewegenden und interessanten Abend verbracht und wir sind dankbar für den Einblick, den Herr Harms uns über seine Tätigkeit gegeben hat.

IMG-20180123-WA0013

Zusätzliche Informationen